Sumo-Toni (jetzt nur noch Toni)

15. März 2013 @ 13:14 posted by n.schmonsees


Hallo liebe Tierheim Crew,

ich, Toni alias Sumo-Toni, melde mich jetzt nach 5 Wochen aus meinem neuen Zuhause in das ich mich schon etwas eingelebt habe.

Aber alles der Reihe nach.

Meine neuen Eltern hatten mich im Auto 12 Kilometer bis zu meinem neuen Zuhause transportieren müssen. Ich habe mit lautem Maunzen während der ganzen Fahrt meinen Unmut darüber geäußert. Zuhause angekommen bin ich gleich raus aus der Transportbox und ab zur Erkundung der Örtlichkeiten. Schien auf den ersten Blick alles wunderbar, doch dann musste ich feststellen, dass ich nicht die einzige Katzenpfote im Hause bin. Da waren Kalle (14 Jahre), Kathy (5 Jahre, unsere Dame) und Linus (3 Jahre).

Ich begrüßte alle erst einmal durch mein Köpfchen geben, was bei mir allerdings einer Kopfnuss gleicht. Die drei waren darüber natürlich nicht erfreut und antworteten mit Fauchen und Kratzen. Aus Angst habe ich mich dann erst einmal in die erste Etage begeben, wo ich es mir ca. 2 Wochen lang hinter dem Sofa (für alle unzugänglich) gemütlich machte. Nachts oder tagsüber, wenn die anderen schliefen habe ich die Näpfe geplündert und weitere Erkundungen gemacht. Aber es wurde mir zu langweilig hinter dem Sofa, weil es immer dunkel war und ich gar nicht so recht wusste wann Tag und Nacht ist. Dadurch habe ich leerstehende Näpfe bei meinen neuen Eltern meistens mitten in der Nacht mit lautem Miau kommentiert. Gehört alles der Vergangenheit an, da ich den Mut und die Courage besaß mich einfach den anderen drei zu stellen und einen Platz in der Mitte der Familie zu fordern. Unsicherheiten der anderen überspielte ich mit Ignoranz und kümmerte mich nur um meine neuen Eltern, die meine Anwesenheit voll und ganz genossen. Dann arbeitete ich mich bei jedem der drei behutsam aber beharrlich voran. Ich wurde schnell akzeptiert und das Gerangel an den Näpfen macht mir jetzt richtig Spaß. Draußen war ich noch nicht, kein Interesse, obwohl die anderen drei darum immer so ein großes Ding machen und an den Türen hochspringen. Meine Zeit wird auch noch kommen. Etwas schüchtern bin ich noch, aber es wird von Tag zu Tag besser. Oft gehe ich schon zu Frauchen oder Herrchen und lasse mich durch kraulen. Ist das schön! Durch die nicht gerade üppigen Zähne in meinem Mund (bin ja auch schon mind. 10) sabber ich dann immer wie ein Boxer. Meine Eltern haben mich und die anderen echt lieb. Wir dürfen eigentlich alles und das, was wir nicht dürfen machen wir eh wenn die zur Arbeit sind. Ätsch!

Ich möchte mich bei Euch für die tolle Bewirtung und Unterkunft bis zu meiner Vermittlung recht herzlich bedanken. Es war auch dort eine schöne Zeit für mich, weil ich viel Aufmerksamkeit und Pflege bekommen habe. Macht weiter so und grüßt mir die anderen Verbliebenen und sagt ihnen, dass auch sie durch Euch sicher früher oder später vermittelt werden. Ich weiß wovon ich spreche…

Anbei Bilder von mir!

Tschüss und bis bald. Muss jetzt erst einmal wieder den Napf bearbeiten J

Euer Toni (Sumo-Toni)

 


Ihre Vorteile als Mitglied

- Als Mitglied erhalten Sie einmal im Jahr unseren Tierheimkalender
- Als Mitglied können Sie die Tierschutzarbeit in der Region mitgestalten
- Ihr Mitgliedsbeitrag ist steuerlich absetzbar

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen zur Mitgliedschaft:
Nicole Schmonsees
Tel.: 04621 360443
eMail.:schmonsees@tierheim-sl.de

Veranstaltungen

    keine Veranstaltungen

Besucher online